Kommt jetzt die Saison "der weiten Wege" ?

Die Vorgeschichte:

Über eine erfolgreich angelaufene Saison 2018/19, mit bestens trainierten Hunden, legte sich bald ein mächtiger Schatten:

Im Höhepunkt der Dryland - Wettkämpfe, die eine tolle OnSnow - Saison zu versprechen schienen, kam die Nachricht, dass wir unser jahrelang verfügbares Schnee - Trainingsgebiet nicht mehr nutzen dürfen.

Schon da begann "die Mühe der langen Wege", um überhaupt auf Schnee trainieren zu können.

Das Trainingscamp HAIDMÜHLE (5 Stunden Anreisedauer) war unsere Rettung.

Und wir nahmen diese Möglichkeit mehrmals wahr.

Unsere Hunde waren in perfekter Wettkampf - Verfassung, und so fuhren wir zur WM nach Bessans (Anreisezeit 13 Stunden).

Was dann kam, war sozusagen "grenzwertig", und wir mussten erleben, dass ein scheinbar formales Versäumnis in den Impfpässen, unseren vorzeitigen Ausschluss vom Wettkampf, und die frühe Heimreise bedeutete.

Um eine Erfahrung reicher sind wir wieder zuhause angekommen, und sehen einer hoffentlich glücklicheren Saison 2019/20 entgegen !

Wir werden jedenfalls aus dieser Erfahrung unsere Lehre ziehen, und nun nicht mehr nur mit großartig in Form befindlichen Hunden zu Großwettkämpfen anreisen, sondern auch "formal besser vorbereitet" in die Saison 2019/20 gehen !